Militaria AuslandErlaubnispflichtige Feuerwaffen (Militärische Ordonanzwaffen)Militärische Ordonanzwaffen DeutschlandKurzwaffen (militärisch)

32 Revolver Revolver: Mod. M 79 mit preußischer Abnahme Hersteller: Gebr. Mauser Oberndorf a.N. 1880 S.Nr.: 1911 Kal.: 10.6 mm Deutsche Ordonnanz

Äußerst seltener Revolver M 79 der Gebrüder Mauser in Oberndorf mit preußischer Abnahme in fast neuwertigem Gesamtzustand mit 96% originaler Brünierung. Die Brünierung ist durch das Tragen am Mündungswulst und der Ladeklappe berieben.

Vermutlich preußisch abgenommen, da der Revolver für die zum Deutschen Reich gehörende Bundesfeste Ulm bestimmt war. Da diese auf württembergischen Hoheitsgebiet lag wurden die dort stationierten Truppen mit Waffen der Firma Mauser ausgestattet. Die von Mauser gefertigten Revolver M 79 für Bayern tragen den Beschuss GF der Gewehrfabrik AMBERG.

Linksseitig am Rahmen die Herstellerbezeichnung Gebr. Mauser & Cie. 1880 Oberndorf im Oval sowie die Jahreszahl 1881 für die Indienststellung und die Seriennummer 1911.

Am Rahmen auf Höhe des Laufansatzes die S.Nr. 1911 und der militärische Beschuss für Preußen in Form eines stilisierten Adlers. Seriennummer und Abnahmen usw. wie üblich an den dafür vorgesehenen Stellen. 

Besonders erwähnenswert in Zusammenhang mit der preußischen Beschussabnahme, am metallenen Griffabschluss neben der Abnahme Krone über A  der württembergische Eigentumsstempel "württembergische Königskrone über W". Ein Truppenstempel ist an der Waffe nicht vorhanden.  

 Erlaubnispflichtige Schußwaffe.


 

1-
2.000,00